Übungen - Detailansicht

25.06.2018 18:00

Atemschutzübung bei einem Einfamilienwohnhaus

Diesen Montag führten wir beim im Umbau befindlichen Wohnhaus der Familie Rauch eine Atemschutzübung durch. Ziel war die Personenrettung aus einem verrauchten Einfamilienhaus unter Überwindung zahlreicher Hindernisse. Hierbei rückten insgesamt 17 Mann mit RLF-A, VF und KLF-A zum Übungsort ab.
Der erste Teil der Mannschaft führte mittels 2er Atemschutztrupps eine Personensuche im EG und OG des Einfamileinhauses durch. Verschärft wurde das Ganze durch viele Lärmquellen, Hindernisse und versperrte Türen, die erst aufgebrochen werden mußten. Währenddessen bereiteten weitere Kameraden den Drucklüfter vor, stellten eine Wasserversorgung vom Hydranten her und stellten einen alternativen Rettungsweg per Schiebeleiter bereit. Weitere Kameraden simulierten die Kühlung der umliegenden Areale durch eine C-Leitung. Nach erfolgreicher Personenrettung wurde das Haus druckbelüftet und eine Entrauchung des Wohnhauses durchgeführt.

Wir bedanken uns beim Übungseinsatzleiter OLM Rauch für die wirkliche tolle und fordernde Übung und vor Allem für die Zurverfügungstellung des Übungshauses.


(c)Text: OLM d.V. Weber Peter
(c)Fotos: ÖA-Team FF-Peggau







© Copyright 2005-2018 by Dr. Bernhard Buchner
webmaster@ff-peggau.at